Donnerstag, 21. März 2013

Der Vogel Glück


Leise schwebt das Glück durchs Leben,
kannst es nicht hören und nur selten seh' n,
wie oft hast du die Chance vergeben,
danach zu greifen, statt im Weg dir zu steh' n.
Wenn du es bemerkst, fliegt`s um die Ecken,
läufst hinterher, doch erreichst du es nicht,
es scheint als will es sich vor dir verstecken,
und du lässt es ziehen mit traurigem Gesicht.
Immer sind andere schneller zur Stelle,
sie nehmen es vor dir fest in die Hand,
du siehst wie sie reiten auf der Glückswelle,
und stehst wie gemauert alleine an Land.
Dann träumst du davon das Glück zu besitzen,
von einem Leben, in dem alles gelingt,
als könnte das Glück alleine dir nützen,
die Dinge zu meistern, die das Dasein dir bringt.
Glück ist ein Vogel und immer auf Reisen,
niemandem wird es auf ewig gehören,
auf flinken Flügeln, den ach so leisen,
wird es schon bald einen andern betören.
Nirgendwo will das Glück wirklich bleiben,
darum bemüh dich mit all deiner Kraft,
deine Zukunft mit Freude voran zutreiben,
dann kommt das Glück und du hast es geschafft.