Montag, 25. März 2013

Das Amsellied




Am Gartenteich auf einem Ast,
sitzt eine Amsel und hält Rast,
sie singt mir dort ein frohes Lied,
das mit dem Wind herüberzieht.
Will auch der Winter noch nicht weichen,
schickt doch der Frühling seine Zeichen,
und lässt die Amsel froh verkünden,
dass Schnee und Eis nun bald verschwinden.
Schon will das Taglicht länger bleiben,
die kalten Schatten fort zu treiben,
und langsam lässt der Sonne Lachen,
die Lebensgeister neu erwachen,
man kann im Schneerest schon erahnen,
wo sie ans Licht den Weg sich bahnen.
Und über alldem trägt der Wind,
das Amsellied zu mir geschwind.
Wie wunderbar und schön es klingt,
wenn früh im Jahr die Amsel singt.